So nimmst Du Deinen Bildschirm auf

bildschirmaufnahme

bildschirmaufnahme

Die Bildschirmaufnahme / Screencasts bietet eine geniale Möglichkeit Deine Software oder Deine Webseite zu demonstrieren. Die Nutzer sind von Videos begeistert und lesen ungern lange Beschreibungen.

Was ist ein Screencast?

Wikipedia hat für einen Screencast die folgende Definition:

Ein Screencast ist ein digitaler Film, der die Abläufe bei der Verwendung von Software am Computer-Bildschirm wiedergibt und gegebenenfalls beschreibt. Häufig werden die Abläufe von Audio- Kommentaren begleitet.

In einem Screencast kannst Du Inhalte zeigen, die direkt vom Bildschirm aufgenommen werden.
Anschließend kannst Du die Aufnahmen bearbeiten und vertonen.
Vor der Erstellung eines Screencasts geht es an die Auswahl der richtigen Software.

An dieser Stelle solltest Du Dir gut überlegen, wie viel Zeit Du in die Erstellung der Screencasts investieren willst und welche Qualität das Resultat haben soll. Mit den Profi-Tools erreichst Du mit weniger Aufwand ein besseres Ergebnis.
Einen einfachen 2-3 minütigen Screencast kannst du schon in etwa einer Stunde erstellen.
Meine Empfehlungen für die Erstellung von Screencasts sind diese 5 Tools:

Tools für die Bildschirmaufnahme

1) Camtasia Studio

Camtasia Studio ist meine absolute Empfehlung für die Erstellung von Screencasts. Mit Camtasia Studio produziere ich mit learn2use seit 10 Jahren professionelle Screencasts für Unternehmen. Als von Techsmith „Empfohlener Trainer“ gebe ich meine Erfahrung in Seminaren zu Screencasting und Camtasia Studio weiter.

Die aktuelle Version 9 von Camtasia Studio bietet Dir einen großen Funktionsumfang. Damit ist die komplette Erstellung eines Screencasts von der Aufzeichnung über die Bearbeitung und die anschließende Produktion in einem Programm möglich.
Camtasia Studio bietet Dir eine Vielzahl an Videoeffekten, Dateiformaten und interaktiven Elementen. Die ausgezeichnete Aufnahmequalität durch den Techsmith Screen Capture Codec (TSC2) hilft bei der Erstellung eines hochwertigen Screencasts.

2) Camtasia for Mac

Camtasia for Mac bietet eine intuitive Mac-typische Bedienung. Sie ermöglicht die einfache Erstellung eindrucksvoller Screencasts. Auch Camtasia for Mac bietet eine Vielzahl an integrierten Effekten.
Natürlich bietet Camtasia für Mac auch die einfache Aufnahme von iPhone und iPad. Die Aufnahmen können im Editor mit einem Iphone oder iPad Rahmen bearbeitet werden so dass es für den Betrachter noch realistischer aussieht. Das geht übrigens auch mit einem MacBook, wobei dann der aufgenommene Bildschirm sehr klein wird.

3) Screenflow

Screenflow bietet Mac Anwendern seit 2008 ein hervorragendes Tool zur Aufnahme und Bearbeitung von Screencasts. Die aktuelle Version 6.0 bietet einen ähnlich großen Funktionsumfang wie Camtasia für Mac.
http://www.mactopics.de/2011/03/06/screenflow-screencast-tool-der-extraklasse/

4) Snagit

Snagit bietet neben der Funktion zur Erstellung von Screenshots auch die Möglichkeit, einfache Bildschirmvideos zu erstellen, die im MP4 Format gespeichert werden. Snagit ist sehr einfach zu bedienen und liefert Ergebnisse mit einer hohen Qualität.
Die aufgenommenen Screencasts können direkt aus dem Programm auf YouTube, Facebook und andere Internetseiten hochgeladen werden. Die Aufname kann in Camtasia Studio oder andere Videobearbeitungstools exportiert und dort weiter bearbeitet werden.

5) Jing

Mit Jing gibt es eine kostenfreie Alternative von Techsmith für Windows und Mac. Jing bietet Dir eine schnelle und einfache Aufnahme von Screencasts. Die Dateien kannst Du als SWF exportieren oder direkt auf Screencast.com hochladen. Die Videolänge ist auf 5 Minuten begrenzt. Auch eine Screenshot-Funktion ist integriert.

6) Screencast-O-Matic

Screencast-O-Matic bietet die Bildschirmaufnahme über eine Browser Plugin. Alternativ gibt es auch eine Version zur Installation unter Windows und Mac. Die kostenfreie Variante bietet Aufnahmen bis zu 15 Minuten, die mit einem Wasserzeichen versehen sind. Die Videos können als MP4, AVI oder FLV gespeichert und dann in Videoschnitt-Tools weiter bearbeitet werden. Zudem können die Videos direkt auf YouTube hochgeladen werden - mit der Pro Version zusätzlich auf Google Drive, Vimeo und Dropbox.